Auf Grund der hohen Auslastung bitten wir um Verständnis, dass die telefonische Erreichbarkeit stark eingeschränkt ist. E-Mail Kontakt bevorzugt!

Warenkorb


Vorwort

Beim Einbau eines neuen Tanks sowie nach jahrelangem Einsatz. Ein neuer Benzinhahn ist schnell und einfach montiert. Hier zeigen wir Euch wie. Voraussetzung ist das passende Werkzeug, der Benzinhahnschlüssel.


Benzinhahnschlüssel (Zum Shop klicken)

Benzinhahn (Zum Shop klicken)

Der Benzinhahn besteht aus einem Filtersieb, der passenden Ringdichtung außen an den Tank, der Überwurfmutter und dem Splint für den Benzinhahnhebel.

Die Überwurfmutter hat auf einer Seite eine Phase, ist also angeschrägt. Dies erleichtert das Greifen der Mutter auf das Gewinde am Benzinhahn. Daher kommt die Mutter immer mit der Phase nach unten auf den Benzinhahn.


 

Einbau Benzinhahn

    

Zunächst, falls kein neuer Tank verbaut wird, den alten Benzinhahn ausbauen. Hierzu den Benzinhahnschlüssel durch die Einfüllöffnung einfädeln und die Mutter innen lösen. Sollte der Benzinhahnschlüssel sich nicht einfädeln lassen, was zum Teil bei den Tanks der 1° Serie vorkommen kann, da hier die Einfüllöffnung kleiner ist, dann muss man den Fuß des Benzinhahnhebels entsprechend anpassen, indem man an den Wangen von außen etwas Material abnimmt. Die Mutter sowie den alten Benzinhahn herausnehmen. Jetzt hat man bei einem gebrauchten Tank die Möglichkeit diesen zu reinigen, bevor man den neuen Benzinhahn einsetzt. Jetzt die Ringdichtung auf den neuen Benzinhahn setzen und den Benzinhahn von außen in den Tank einführen. Die neue Mutter mit der Phase nach unten über das Entlüfterrohr geben und nach unten auf das Gewinde rutschen lassen. Von außen den Benzinhahn richtig positionieren (mit der Aufnahme für den Benzinhahnhebel nach vorne) und mit dem Benzinhahnschlüssel die Mutter festziehen. Dabei den Benzinhahn von außen gut festhalten!