Ab Sonntag 27.11. - 24.12. 10% Rabatt mit Gutschein-Code No-Inflation

Warenkorb


Vorwort

Hat sich auf Grund eines Zylinderschadens oder eines Defektes am Kolben ein Material durch den Kurbeltrieb gezogen, kann es zur Beschädigung des sogenannten Drehschiebers kommen.

Der Drehschieber hat eine Art Ventilfunktion für den Einlasskanal des Motors. Wird die Drehschieberfläche nun beschädigt, zu Meist in Form von Riefen, so ist diese Ventilfunktion beeinträchtigt. Die folgenden Symptome deuten dann auf einen defekten Drehschieber hin:

  • schlechtes bis kein haltbares Standgas
  • sehr starker Blow-Back, also ein hohes Maß an Kraftstoff, welcher wieder in den Luftfilter zurück geblasen wird
  • Leistungseinbuße

Der Spalt zwischen Drehschieber und Kurbelwange sollte durchgängig 0,15mm betragen.

Bei allen Smallframe Motoren  verschafft der Einbau eines Membran-Ansaugstutzen (MAS) eine schnelle Abhilfe. Hier übernehmen die Membranplättchen die Ventilfunktion. Entgegen häufiger Meinung führt der MAS nicht automatisch zu einer Leistungssteigerung. Dies würde weitere Tuningmaßnahmen voraussetzen.

Den Polini-Membran-Aussagstutzen gibt es in unserem Online-Shop.

Bei den Motoren der Largeframe ist der Einbau eines MAS leider etwas umständlicher und zudem auch deutlich teurer.

Daher hier einmal eine Beschreibung, wie man einen beschädigten Drehschieber wieder reparieren kann. Es gibt hierfür verschiedene Methoden, angefangen vom Einbringen von Klebstoffen (zum Bsp. UHU Endfest etc.) oder auch, wie hier einmal dargestellt, mit Hilfe von Kaltmetall.


 

Beschädigter Drehschieber

   

Hier als Beispiel der beschädigte Drehschieber eines PK 50 Smallframe Motors.


 

Drehschieber vorbereiten

Hier ein Beispiel eines Largeframe Motors mit einem beschädigten Drehschieber. Um dem Kaltmetall einen soliden Untergrund zu bieten, wurde hier die Schadstelle zunächst leicht aufgefräßt und mit kleinen Bohrungen versehen, die dem Kaltmetall zusätzlichen Halt geben.

(Hier wurden auch gleich noch die Querrillen, die beim PX 80 Motor der Drosselung dienen, entfernt)


 

Drehschieber auffüllen

Hier wurde ein Petec Power Stahl verwendet. Dieser ist öl- und benzinresistent und gut zu bearbeiten.


 

Drehschieber schleifen

Nachdem das Kaltmetall ausgehärtet ist, wird es auf das erforderliche Maß geschliffen. Die verbliebene Oberfläche des Drehschieber dient hier als Orientierungshilfe. Ein auf die Kurbelwange der Kurbelwelle aufgelegtes Papier mit der Stärke 0,15mm hilft bei der Kontrolle.


 

Ergebnis

Der hier reparierte Drehschieber läuft nun schon seit über 3.000km ohne Probleme.