Ab Sonntag 27.11. - 24.12. 10% Rabatt mit Gutschein-Code No-Inflation

Warenkorb


Vorwort

Wenn man eine Motor-Revsion bei der Vespa 50 richtig ordentlich machen will, gehört dazu auch der Wechsel des O-Rings in der beweglichen Welle des Kupplungsdeckels. Beim Kupplungsdeckel gibt es zwei bzw. drei verschiedene Varianten. Die eher ältere Variante, die außen auf dem Deckel etwas “runder” wirkt und einmal den “neueren” Deckel, der sich dann von späten V50 Special bis PK findet. Beim “neueren” Deckel unterscheidet sich allerdings der Deckel der PK XL2 wieder etwas. “Alter” und “Neuer” Deckel sind in der Lagerung der Welle und dem Aufbau recht unterschiedlich. Wir zeigen hier den Wechsel bei der “älteren” Version, erkennbar auch an der Gummiverschlusskappe am Ende des Wellengehäuses. Der “neuere” Deckel hat hier eine verpresste Metallkappe.

Generell ist der Wechsel des O-Rings bei allen Kupplungsdeckelvarianten mit Hindernissen behaftet: beim “alten” Deckel geht oft der Federsplint unten nicht raus und/oder der Arm nicht von der Welle, beim “neuen” Deckel fallen gerne die Nadeln der Lager raus und es ist sehr unbequem, diese wieder reinzubekommen bzw. kommt man schlecht an den O-Ring ran, der bei der “neuen” Variante in einer Nut im Deckel selber sitzt und beim “alten” Deckel in einer Nut auf der Welle.

Wer den Kupplungsdeckel der PK XL2 überholen möchte, muss beachten, dass in der Regel der notwendige O-Ring NICHT den bekannten Simmerringsätzen beiliegt. Hier sollte man den O-Ring separat mit dazu kaufen.

“Alter” Deckel V50: Gummikappe oben an dem Wellenloch im Deckel, Welle wird nach oben rausgezogen, kurzer Kupplungsarm, keine Verzahnung beim Druckpilz.
O-Ring: auf der Welle, 10,5×6,75×1,78mm (Piaggio 006706), gleich wie Schaltarm O-Ring

Den O-Ring Kupplungsarm (alt) 10,5×6,75×1,78mm findest du bei uns im Shop.

“Neuer” Deckel bis PK XL1: Metallkappe oben am Wellenloch im Deckel, Welle wird nach unten rausgezogen, langer Kupplungsarm, Verzahnung auf der Welle für den Druckpilz, der hier eher ein Hebel mit geschlossenem Zahnring ist, Nadellager oben und unten.
O-Ring: im Deckel, 12×8,73×1,78mm (Piaggio 006708)

Den O-Ring Kupplungsarm (neu) 12×8,73×1,78mm findest du bei uns im Shop.

“Neuer” Deckel bei PK XL2: Metallkappe oben am Wellenloch im Deckel, Welle wird nach unten rausgezogen, mittellanger Kupplungsarm, Verzahnung auf der Welle für den Druckpilz, der hier eine senkrechte Zahnreihe aufweist, Nadellager oben und Kunststoffbuchse unten.
O-Ring: im Deckel, 13×9,5×1,78 (Piaggio 006710)

Den O-Ring Kupplungsarm (PK XL2) 13×9,5×1,78 (Piaggio 006710) findest du bei uns im Shop.

 

Alter Kupplungsdeckel - Vespa 50
“Älterer” Kupplungsdeckel
Neuer Kupplungdeckel - Vespa 50
“Neuerer” Kupplungsdeckel

 

Hier nun der Wechsel bei der “älteren” Kupplungsdeckelversion mit der Gummikappe oben und kurzem Kupplungsarm.


Sicherungsstift herausnehmen

     

Als Erstes kommt gleich der schwierigste und kritischste Teil, den Hohlsplint herausnehmen. Da der Splint innen hohl ist, benötigt man ein Werkzeug, was exakt auf die Außenkante ansetzt. Wir haben uns hierzu einen Splinttreiber entsprechend abgedreht (kann man mit einem Schleifwerkzeug auch leicht zu Hause nachbauen). Dieser sitzt exakt auf der Kante des Hohlsplints auf und passt vom Außendurchmesser in die Bohrung der Welle.

Den Arm in einen Schraubstock einspannen und das Spezialwerkzeug sauber ansetzen und mit gezielten Schlägen den Splint austreiben. Oft hilft es auch zuvor den Splint und den Kupplungsarm heiß zu machen und eventuellen Rost und Verunreinigungen zu lösen.


Hebelarm abnehmen

     

Jetzt den Hebelarm von der Welle abnehmen. Sollte dieser zu festgegammelt sein, dann mit Hitze und Schmieröl nachhelfen.

Sollte man einen alten Kupplungsdeckel haben, dann kann man nun den Gummi oben aus der Öffnung entfernen.


Welle ziehen und neuer O-Ring

     

Jetzt kann man ganz einfach die Welle nach oben herausdrücken.

Den alten O-Ring entfernen und einen neuen O-Ring mit etwas Fett einsetzen und alles in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen.