Auf Grund der hohen Auslastung bitten wir um Verständnis, dass die telefonische Erreichbarkeit stark eingeschränkt ist. E-Mail Kontakt bevorzugt!

Warenkorb


 

Vorarbeiten Reifen-Montage

       

Eines vorneweg: bei den geringen Kosten für eine neue Felge lohnt sich oft der Aufwand nicht, einen Altreifen von der Felge herunter zu bekommen, sondern man nimmt gleich eine neue Rad-Reifen-Kombination.

Allerdings möchte man dann doch ab und zu den Originalzustand bewahren und daher hier eine kleine Anleitung.

Zumeist ist der Innenmantel des Reifen durch Zeit und Umwelteinflüsse schon fest an die Innenseite der Felge angebacken. Hier hilft nur Reifenmontageeisen und viel Schmieröl.

Hat man Reifen und Schlauch entfernt geht es an das Säubern und Konservieren der Altfelge.

Wenn man die Möglichkeit hat ist natürlich Sandstrahlen die erste Wahl die Felgen komplett zu säubern. Danach kann man die Felgen noch mit Rostumwandler behandeln, dann grundieren und zum Schluss lackieren oder sogar mit Pulver zu beschichten.

Einen Rostumwandler haben wir in unserem Online-Shop.


Innenseite

Auf der Innenseite der Felgen zur eventuellen Rostvorsorge bitte keine Fette oder ähnliche Mittel verwenden! In anderen Anleitungen wird dies gerne propagiert, ist hier aber völlig fehl am Platz. Ein schmierender Auftrag kann, gerade bei Bremsmanöver, zu einem Durchrutschen des Reifenmantels und damit verbundenen Folgeschäden führen. Zur Montage des Reifens sollte daher auch nur eine dafür freigegebene Montage-Paste verwendet werden.

Wer seine Felgen im Innenbereich gegen Rost schützen möchte, sollte hierfür bestimmte ‘trockene’ Mittel verwenden, wie zum Bsp. Rostwandler und Schutzlack.

 


 

Schlauch einlegen

Den neuen Schlauch in den Mantel einlegen, dabei auf eine eventuelle Laufrichtung achten. Nun den Schlauch sanft mit soviel Luft befüllen, dass der Schlauch sich in den Mantel einschmiegt. Wer Reifen-Montage-Pulver zur Hand hat (Baby-Puder), kann dies zuvor in den Mantel geben, um den Reibedruck zwischen Mantel und Schlauch zu verringern.

Neue Schläuche und Reifen findest in unserem Shop.


Reifen und Schlauch einfädeln

Man beginnt mit der “tieferen” und größeren Felgenhälfte, die ohne Stehbolzen und Loch für das Ventil.

Ist der Reifen laufrichtungsgebunden, ist es wichtig, dass man darauf achtet die Rotationrichtung einzuhalten. Das Ventil durch das dafür vorgesehene Loch führen und die mit Montagepaste versehene Reifenflanke über das Felgenhorn schieben.


 

Felgenhälften verschrauben

   

Nun legt man die zweite “schmale” Felgenhälfte auf und zieht alle Muttern fest (SW13). Darauf achten, dass der Schlauch komplett im Mantel liegt und nicht zwischen den Felgenhälften eingeklemmt werden kann.

Neue Muttern und Unterlegscheiben findest in unserem Online-Shop.

Nun noch den passenden Reifendruck einstellen. Hierzu bei der Erstbefüllung ruhig kurz über den gewünschten Druck hinausgehen, um ein perfektes Passen des Mantels zu gewährleisten. Dann wieder Luft bis zum gewünschten Wert ablassen (zum Bsp. von 4 auf 2 Bar)