Ab Sonntag 27.11. - 24.12. 10% Rabatt mit Gutschein-Code No-Inflation

Warenkorb


 

Vorwort

Der Tank ist verdreckt und verrostet und so nicht mehr zu verwenden. Inzwischen ein klassisches und sehr häufiges Problem bei den alten Vespas. Ein neuer Tank ist inzwischen leider nicht mehr für 50 € zu haben wie früher, da die Preise für Ersatzteile massiv angezogen haben.

Auch ist eine Tankaufbereitung wenn man sie machen lässt relativ teuer. Will man diese Arbeit selbst durchführen, dann ist dies mit einem nicht geringen Aufwand und Kosten verbunden; Tank innen säubern -> innen entrosten mit z.Bsp. Sandstrahlen oder speziellem Drehgestell und Komponenten zum mechanischen Abtrag -> dann einen relativ teueren 2-Komponenten Tankversiegler auftragen -> Tank aktiv mit Luft für Stunden zum Trocknen belüften. Alles irgendwie ein ziemlich großer Aufwand und oft hat man erst gar nicht die Räumlichkeiten und das Werkzeug dazu.

Über unseren Lieferanten BRUNOX sind wir auf eine andere und deutlich einfachere Möglichkeit gestoßen. Mit unserem ersten Versuch haben wir einen Tank auf diese Weise erfolgreich ins Leben zurückgeholt.

Der Vorteil ist, dass BRUNOX EPOXY von Haus aus ein Rostversiegler ist, das heißt man muss den Tank vor der Behandlung innen nicht absolut komplett sauber und blank entrosten und man braucht nur eine Komponente!

Hinweise von Brunox selbst:

 


 

Tank säubern

Bilder folgen von unserer nächsten eigenen Anwendung.

Oft ist nicht nur Rost im Tank, sondern auch festgebackene und/oder verschlammte Reststoffe. Falls dies der Fall ist, sollte man in einem ersten Schritt zunächst diese Ablagerungen so weit es geht herausholen.

Danach geht man folgendermaßen vor: eine ca. 5%-ige Oxalsäure-Lösung anmischen (5%ig = z.B. 250g auf 5 Liter Wasser).

Oxalsäure in Pulverform bekommt ihr hier im Shop.

Diese 5%-ige Lösung lässt man über Nacht im Tank einwirken. Den Inhalt samt der gelösten Stoffe ablassen und entsorgen. Bitte bei der Entsorgung die Informationen aus dem Produktdatenblatt beachten. Grundsätzlich kann man unter Zugabe von Wasser die Lösung regulär entsorgen.  Den Tank nochmals ordentlich spülen und trocken blasen.


 

Benzinhahn ausbauen

 

Mit einem speziellen Tankhahnschlüssel kann man den Benzinhahn einfach ausbauen.


 

Losen Rost lösen

Hier gibt es verschiedene Methoden. Von der Füllung mit Kieselsteinen bis hin zu Schrauben oder kantigen Kugeln. Gibt man diese in den Tank und schüttelt eine Zeit lang, wird der lose Rost aufgerieben und man kann den Tank danach nochmals leeren, ausspülen und trocknen.


 

Tank versiegeln

Benzinhahnloch verschließen und Brunox oder Wekem in den Tank geben. Hierzu benötigt man gar nicht so viel, da es sich ja dünn auf den verbliebenen Rost legen soll. Den Tank gründlich schwenken und alles übrig gebliebene wieder ausgießen. Über Nacht einwirken lassen und den ganzen Vorgang nochmals wiederholen.

Dann sollte das Ganze gut belüftet für einige Tage durchtrocknen.

Es ist nach der Beschichtung keine weiter Versiegelung mehr nötig.

BRUNOX EPOXY oder Wekem bekommst du bei uns im Shop. Einen neuen Tank natürlich auch.